Fragen & Antworten

5 beantwortete Fragen von 5 Fragen insgesamt.
Es werden 5 Fragen pro Seite angezeigt.
Momentan gibt es 0 unbeantwortete Fragen.
F. Ist eine Sterbegeldversicheung sinnvoll und in welchem Alter sollte man eine Sterbegeldversicherung abschließen?
A. Um Ihre Frage kurz und knackig zu beantworten: Ja, die Sterbegeldversicherung ist sinnvoll und je jünger man ist, desto günstiger.

Ein unerwarteter Tod kann die Angehörigen in eine finanzielle Schieflage bringen. Sogar die dabei oft genannte Möglichkeit der Sozialbestattung kann die Bestattungspflichtigen je nach Ort bis zu 1900 Euro kosten. Ist kein Erbe vorhanden und sind die Bestattungspflichtigen nicht in irgendeiner Form bedürftig, müssen die Kosten von ihnen übernommen werden. Wenn man das seinen Angehörigen nicht zumuten möchte, muss in irgendeiner Form Vorsorge betrieben werden.

Sind die Beerdigungskosten für einen Pillepalle? Dann braucht man keine Versicherung und muss auch nicht sparen. Falls nein, sollte man sich Gedanken machen.

Beitragsrechner HDH Sterbegeldversicherung

Gefragt: 17-10-18 Beantwortet: 17-10-18


F. Wie teuer ist eine private Krankenversicherung?
A. Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es leider nicht. Die Versicherungsprämien richten sich nach Alter, Berufsgruppe und Gesundheitszustand bei Vertragsbeginn. Außerdem spielt eine entscheidende Rolle, für welche Leistungen Sie sich letztendlich entscheiden und bis zu welchem Prozentsatz die Versicherung eine Kostenerstattung übernehmen soll. Es gibt jedoch einen einfachen Weg für Sie, konkrete Zahlen zu Ihrem Wunschtarif zu erhalten. Befragen Sie einfach unseren Vergleichsrechner, indem alle verfügbaren PKV-Tarife enthalten sind. Sie können auf einen Blick erkennen, welches Angebot für Sie am günstigsten ist.

Zum Jahresbeginn haben die Privaten die Beiträge in einigen Tarifen erhöht - viele wurden aber auch günstiger. In unserem Vergleich ermitteln Sie aktuelle Tarife Ihres Versicherers für 2018 und können dadurch entscheiden, ob sich für Sie ein Wechsel innerhalb Ihrer Versicherungsgesellschaft lohnt. Unser Beitragsvergleich berücksichtigt darüber hinaus Tests unabhängiger Institute wie beispielsweise von Stiftung Warentest, Finanztest oder Öko-Test. Auf diese Weise können Sie sich Tarife mit einem besonders günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis sichern.
Gefragt: 16-10-18 Beantwortet: 16-10-18


F. Wie ist die Pflegesituation in Deutschland?
A. Immer mehr Menschen brauchen Pflege. Denn die Deutschen werden zunehmend älter. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie Hilfe im Alltag brauchen. 210.000 EUR wären als finanzielles Polster nötig. Denn sieben Jahre werden Patienten durchschnittlich gepflegt, bei monatlichen Kosten von 2.500 EUR, wie das Financial Planning Standards Board Deutschland errechnet hat.

"Bereits heute wird mehr als jeder Zweite zum Pflegepatient und gute Pflege kostet Geld" Quelle: BEK Gesundheitsreport

30% der Eltern in Deutschland wohnen mehr als 100 Kilometer von ihren erwachsenen Kindern entfernt. Bei 11 Prozent der Familien sind es mehr als 500 Kilometer. Erwachsene Söhne wohnen übrigens häufiger mit den Eltern zusammen als Töchter, dafür ziehen die im Schnitt weniger weit weg.

Mann sollte sich informieren. Und zwar rechtzeitig. Es kann schnell gehen, und die gesetzliche Pflegeversicherung deckt nicht alles ab. Pflege Tester
Gefragt: 04-10-18 Beantwortet: 04-10-18


F. Warum ist eine private Zusatzversicherung bei Demenz wichtig?
A. Mit dem Alter nimmt die Häufigkeit der Demenzerkrankungen stark zu. Mehr als die Hälfte der Pflegefälle in Deutschland leiden an einer Demenzerkrankung. Zurzeit gibt es mehr als 1,6 Millionen Demenz-Patienten von insgesamt 2,6 Millionen Pflegebedürftigen. Die gesetzliche Pflegeversicherung ist als Grundabsicherung gedacht. Um die Leistungen vom Staat zu erhalten, muss der Demenzkranke als Pflegebedürftig eingestuft sein. Doch die Leistungen bei geringerer Pflegebedürftigkeit, also bei den Pflegegraden I - II, reichen nicht um die Kosten einer zeitintensiven Demenzpflege zu decken. Folglich ist eine eigene Pflegevorsorge mit der Deutschen DemenzVersicherung wichtig. Wie die Pflegesituation auch aussieht, eines ist schnell klar: ohne entsprechende finanzielle Mittel geht es nicht. Eine zusätzliche DemenzVersicherung macht Sie finanziell unabhängiger.
Gefragt: 26-09-18 Beantwortet: 26-09-18


F. Zählt die Sterbegeldversicherung im allgemeinen zum Schonvermögen - Hartz-IV-Sicher?
A. JA! Gemäß Urteil des Bundessozialgerichtes (Az. B 8/9b SO 9/06 R) vom 18.03.2008 gilt die vertragliche Bestattungsvorsorge grundsätzlich als Schonvermögen und kann nicht im Rahmen von Hartz IV oder von anderen Sozialhilfeträgern zwangsweise verwertet werden. Jedoch mit Einschränkungen! Es erfolgt eine Prüfung der Angemessenheit und wirtschaftlichen Verwertbarkeit der Versicherung. Nach aktueller Rechtsprechung wird ein Aufwand von 6.000 EUR als angemessen betrachtet.
Gefragt: 17-09-18 Beantwortet: 17-09-18


Zurück